Indien ist eines des Aufstrebenden Schwellenländer

Emerging Market: Chancen und Risiken

Was ist ein Emerging Market  ?

Ein Emerging Market (auch Schwellenland, Entwicklungsland oder aufstrebender Markt genannt) ist eine Volkswirtschaft, die sich auf dem Weg zur Industrienation befindet. Beispiele für ein Emerging Market sind Indien , Brasilien oder auch Bulgarien.  Für Anleger bietet der Emerging Market viele Chancen, da es im Gegensatz zu USA oder Europa noch hohes Wirtschaftswachstum bieten können. Welche Risiken damit verbunden sind und was man dabei beachten muss, erkläre ich dir in folgenden Absätzen.

Volatilität

Kommen wir als erstes zu den Risiken, die man auf jeden Fall auf dem Schirm haben sollte.  Politische Unsicherheiten und eine weniger stabile Währung führen zu einer hohen Volatilität an den Börsen. Durch die Abhängigkeit ausländischer Investoren kann die Volatilität noch verstärkt werden. Anleger müssen sich daher auf starke Kursschwankungen einstellen.

 Verstaatlichung

 Eine Enteignung durch Verstaatlichung von Firmen ist ein weiteres Risiko und weitaus höher als in Industriestaaten. Insbesondere kann eine sehr hohe Steuer dazuführen, dass ein Unternehmen indirekt verstaatlicht wird und den Investor enteignet.  Man kann festhalten, dass umso weiter ein Emerging Market entwickelt ist und die Liberalisierung fortgeschritten ist, eine Verstaatlichung immer unwahrscheinlicher wird. Eine Einzelinvestition in eine einzelne Firma ist darum mit einem nicht einzuschätzenden Risiko verbunden. Andere Anlagemöglichkeiten zeige ich dir weiter unten.

Währungsrisiko

 Zuletzt haben wir noch das Währungsrisiko.  Dieses Risiko ergibt sich daraus, dass die Währung des  Investitionslandes  an Wert verlieren kann. Damit büßen die Erträge, die erzielt wurden für einen Euro- Investor an Wert.

Weitere Risiken sind eine geringe Markttransparenz und große Unterschiede bei Bilanzierungsregeln. Außerdem können staatliche Behörden, rechtliche und steuerliche Rahmenbedingungen, weitgehend ändern und in den Aktivitäten der Firmen eingreifen. So kann man die rechtliche Situation eines Unternehmens nicht mit der eines Deutschen Unternehmens vergleichen.

Überproportionales Wachstum

 

Eins der stärksten Argumente für ein Investment in Emerging Market ist das Überproportionales Wachstum und die daraus resultierenden Kurspotenziale. Zurückzuführen ist es unter anderem auf die starke Konsumlust der Mittelschicht. Im Gegensatz zu dem niedrigen Wirtschaftswachstum in Deutschland oder Frankreich, bieten die Emerging Markets `s noch Dynamische BIP-Wachstumsraten zwischen 5 und 10 %. Viele Schwellenländer können so ihre Marktanteile an der Weltwirtschaft ausbauen.  Im Moment gehen 34 Prozent der weltweiten Wirtschaftsleistung auf das Konto der Emerging Markets.

Gewichtung des Emerging Market im Überblick
Alle derzeitigen Schwellenländer im Überblick

 

Staatshaushalt ? Tipp Top!

 

Auch viele Staatshaushalte können sich sehen lassen. Die Verschuldung liegt oft nur wenige Prozent über dem BIP. Verbunden mit den in den letzten Jahren stark gestiegenen Devisenreserven stehen viele Emerging Markets immer solider da. Viele Schwellenländer setzen darüberhinaus auf eine exportorientierte Wirtschaft die Produkte in alle Teile der Welt verkauft und können so Überschüsse in der Handelsbilanz verzeichnen.

 

Rasant wachsende Bevölkerungszahl

 

Allein in Indien leben 1,311 (stand Frühling 2017 ) Menschen. Hohe Geburtsraten und das geringe Durchschnittsalter führen dazu, dass zum einen die Arbeit günstig bleibt und die Zahl der inländischen Konsumenten steigt.  Daher können besonders die Branchen Konsumgüter, Exportgüter und Infrastruktur Ausbau von dem Aufschwung eines Emerging Market profitieren.

Das niedrige Lohnniveau ist außerdem ein sehr großer Magnet für ausländische Investoren. So profitieren nicht nur die ausländische Investoren durch eine höhere Gewinnspanne, sondern aus die einheimischen Firmen wachsen mit.

 

Wie können Anleger jetzt vom Emerging Market profitieren?

Diversifikation ist das A und O bei Emerging Markets. Gerade weil man nicht sicher sein kann wie Transparent ein einzelner Unternehmensabschluss ist, sollte man das Risiko Branchenübergreifend oder gar Länderübergreifend streuen.  Das einfachste Produkt ist hierfür ein ETF, der die größten Emerging Markets komplett abbildet. So hat man eine größtmögliche Risikostreuung und KANN am allgemeinen Aufschwung profitieren.

⇓Einen guten Überblick aller ETFs findet ihr bei Just ETF ⇓

https://www.justetf.com/de/how-to/msci-emerging-markets-etfs.html

Follow by Email
Facebook
Facebook
TWITTER
Instagram501

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.