Warum du dich selbst mit Geldanlage beschäftigen solltest

Du lernst dein eigenes Konsumverhalten kennen

 

Diese Tatsache war für mich das erste große aha- Erlebnis als ich anfing mich mit meinen Finanzen und mit Geld zu beschäftigen. Ich schrieb nämlich alle Ein- und Ausgaben in ein Haushaltsbuch. Fazit: Mir wurde bewusst wie viel Geld ich eigentlich ausgebe, z.B. wenn ich mir vor der Arbeit einen Kaffee beim Bäcker kaufe. Mir wurde klar, dass ich mein Konsumverhalten meinem Einkommen angepasst hatte. Mithilfe von meinem Haushaltsbuch konnte ich genau herausfinden wo ich mein Verhalten nochmal ernsthaft überdenken sollte. Meine angestrebte Sparquote von 20% konnte ich dann mit Leichtigkeit einhalten. Darum lautet mein erster Rat wenn jemand sagt er habe gar kein Geld für Aktien, dass er sich erstmal mit sich selbst und seinem Konsumverhalten beschäftigen sollte. Ein Haushaltsbuch ist da die beste Lösung.

 

Imun gegen schlechte Beratung

 

Wenn du dich mit Finanzen und der Börse beschäftigst und dich selber weiterbildest, hast du nicht mehr das Problem, dass du auf das Wissen eines Bankberaters angewiesen bist und ihm Vertrauen musst. Denn oft haben die Bankberater Vorgaben ein Produkt gezielt zu verkaufen oder sie verkaufen dir das Produkt bei dem sie die meiste Provision bekommen. Wenn du aber selbst die Vorteile, Nachteile und Möglichkeiten von Tagesgeldkonten, Aktien und anderen Wertpapieren kennst. Durchschaust du schnell eine Beratung, die eigentlich ein Kaufgespräch ist.

 

Du bist flexibler in der Auswahl deiner Assetklassen

 

In einem Gespräch mit einem Finanzvertreter wurde ein Fond, der den gesamten Dax abbildet, in höchsten Tönen gelobt: „ Mit diesem Fond haben sie die perfekte Balance zwischen Rendite und Risikostreuung“. Als ich dann rausbekommen habe, dass bei dem Fond 4% Gebühren anfallen, erzählte ich, dass ich ein ETF auf den MSCI World Index bespare (und damit in die 1600 größten Unternehmen investiert bin) und die Gebühren bei 0,35% liegen, bekam der Vertreter große Augen und stummelte „ Oh, das ist natürlich optimal, aber zu ETF`s dürfen wir gar keine Kaufberatungen führen“. Jemanden dem Wertpapiere völlig fremd sind, hätte wahrscheinlich den Rat des Vertreters angenommen und den Fond bespart.

 

Follow by Email
Facebook
Facebook
TWITTER
Instagram501

1 thought on “Warum du dich selbst mit Geldanlage beschäftigen solltest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.